Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.
Citrus
20:50
12 gemorphte gesichter

Man nimmt die Bilder zweier Personen, macht daraus mit Hilfe eines Morphing-Programmes durch Überblendung eines, geht zur der entsprechenden Behörde und beantragt mit diesem „gemorphten“ Bild zwei Personalausweise, für jede der beiden Personen einen. Die Bilder sind biometrietauglich, damit der Inhaber des Ausweises auf biometrische Merkmale untersucht werden kann.

Und man bekommt sie. Zwei verschiedene Ausweise mit demselben Bild.

Danach tut man mit den Ausweisen all das, wozu sie üblicherweise verwendet werden: man reist ins Ausland, geht wählen, heiratet – und weist sich bei all diesen Gelegenheiten aus. Aber nicht als man selbst, sondern als der andere! Und alles funktioniert problemlos.

Diesen Coup hat 2010 die Künstlergruppe Ztohoven in Tschechien gelandet: sechs Monate lang lebten die beiden Personen mit der Identität des jeweils anderen.

Der Name des Projektes: Občan K. – Bürger K., oder auch Citizen K. Der Name ist ein Wortspiel mit dem tschechischen Wort für Personalausweis und dem Helden aus Franz Kafkas Roman „Der Prozeß“ (http://ztohoven.com/obcan.html). Aufgeflogen sind die Künstler erst, als sie die Aktion im Rahmen einer Vernissage selbst öffentlich machten.

Das Ziel von Občan K.: Die Leute zu sensibilisieren für die Ausspähung ihrer Identität; sie dazu zu überreden, ihre Identität zu schützen, indem sie sie scheinbar aufgeben. Und die staatlichen Überwachungssysteme zu täuschen, um ihre Datensammlung so wertlos zu machen.

[...]

Zwei Menschen, zwei Ausweise, ein Bild — FoeBuD e.V.
Reposted fromfinkregh finkregh viaFreeminder23 Freeminder23

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl